Archiv der Kategorie: Garne färben

Rückblick 2. Quartal 2014

So, weiter gehts mit dem Frühling, also ab April.

AprilIm April war Ostern, also ging es auch weiter mit Häschen. Den Anfang machte das Häschen, was mit dem Dicken gereist ist. Miss Marple heißt die Dame.

Garn:  Red Heart Lisa (weiß), Maxi Quick (braun)
Nadelstärke: 3,0 mm
Anleitung: Baby Bunnies 2 EXPANSION PACK von PlanetJune

Miss Marpl
Miss Marple und der Dicke

Langsam zeigte sich auch, dass staubsaugen nicht ausreicht, dass mein Bettvorleger staubfrei bleibt, musste also gewaschen werden, und als Ersatz gabs dann noch einen Vorleger, leider hat das Garn nicht ganz gereicht, daher ist es quasi eine XS Variante.

Garn: Red Heart Lisa Big (Saphirblau, natur)
Nadelstärke: 10 mm
Anleitung: Chunky Elegance Rug Trio small von PlanetJune

Elegance Rug

Und zu Ostern gabs natürlich auch einen Ostergruß, dafür hab ich noch das dritte Häschen aus dem Expansion Pack gehäkelt, das Blazed Bunny. Mit seinen beiden Freunden aus der Anleitung und ein paar Ostereiern wurde dann ein Ostergruß daraus.

Garn:  Red Heart Lisa (natur), Uschi Sport Extra (beige)
Nadelstärke: 3,0 mm
Anleitung: Baby Bunnies 2 EXPANSION PACK von PlanetJune
Garn:  Red Heart Soft Baby Steps
Nadelstärke: 3,5 mm
Anleitung: Tiny Eggs von PlanetJune

Frohe Ostern

Als Geburtstagsgruß für ein Geburtstagskind am 1. Mai hab ich ein Häkelmandala gehäkelt. Ich hab da noch so eine dunkle Erinnerung an meine Gimp Zeit, dass die Mandalas mochte.
Als Anleitung habe ich beim ausmisten der doppelten Dateien noch eine Anleitung von Glückskreativ gefunden für dieses Mandala – Leider gibt es diesen Blog nicht mehr und somit auch nicht die Anleitung.
Diese ist aber perfekt zur „Resteverwertung“.
Bitte fragt nicht, ob ich euch die Anleitung schicken kann, das werde ich nicht machen!

Garn:  Red Heart Miami (div. Farben), Schachemayr Catania (div. Farben)
Nadelstärke: 2,5 mm
Anleitung: Häkelmandalo von Glückskreativ (nicht mehr verfügbar!)

Häkelmandala

Außerdem hab ich den April und Ostern genutzt und habe Ostereierfarbe gebunkert, um Garn zu färben.
Ich weiß nicht, ob ich euch meinen ersten Versuch gezeigt habe, aus dem letzten Jahr. Das Ergebnis war eher pastelliges Baumwollgarn. Ich hatte auch Sockenwolle gefärbt, aber die hatte überhaupt gar keine Farbe angenommen. Keine Ahnung wieso.
Jedenfalls, fixiert hatte ich das Ganze damals in der Microwelle, das Garn jeweils in einen Bratschlauch gewickelt (es hieß, es solle auch mit Klarsichtfolie gehen, aber da war ich skeptisch, das in die Micro zu legen und den Bratschlauch hatte ich noch da liegen, von nem Versuch damit mal Braten im Ofen zu backen, na ja, da bleib ich lieber bei meinem Römertopf). Die Anleitung find ich aber nicht mehr.

Hier das Ergebnis aus 2013, Ostereierfarbe jeweils eine Tablette pro Farbe auf die angegebene Menge Wasser und mit Red Hart Miami in Weiß:

Baumwollgarn mit Ostereierfarbe

Es hat mir aber keine Ruhe gelassen, also mal geschaut, und hab eine Anleitung gefunden, wo die Farbe im Backofen fixiert wurde, na, das kann ich ja doch auch mal versuchen. Leider find ich auf Anhieb die Links nicht mehr die reiche ich dann nach!
Ich finds auch nicht mehr wieder, was ich da noch gefunden hatte (die Dame in dem Video hatte ihre Garne in der Microwelle fixiert), aber in dem einen spezielen Video hatte sie gesagt, dass die Menge der Blättchen/Tabletten die Farbintensität ausmachen. Aha! Ok, also mal so 4 oder 5 Tabletten pro Farbe auf die Menge Wasser für 1 Tablette gegeben und dann das Garn über die Haspel umgewickelt und in einen Strang verwandelt, dann los gefärbt.
Hatte die Farbe schön ins Garn gedrückt, irgendwo hatte ich dann gelesen, das Garn muss gar nicht triefen, also so, dass die Farbe gut im Garn verteilt war und ab in den Backofen, für 1 Stunde bei 80 Grad.
Danach hab ich das Garn in der Folie des Backschlauchs etwas auskühlen lassen und dann ab ins Bad damit. Ausgewaschen hab ich das ganze mit dem Babyshampoo von dem (Hausmarke Babydream. Meine Kopfhaut fands doof, aber das Garn offenbar gut. Danach gabs noch einen ganz kleinen Klecks Alverde Haarspülung, um das Garn etwas flauschig weich zu bekommen, kurz wirken lassen, dann ausgespült)

Das ist das Ergebnis, gefärbtes Wollbutt Söckli in Natur (2×50 g zu einem 100 g Strang):

Ostereierfarbe Versuch 2

Ich hatte noch etwas Rot, blau und Grün übrig, zum Wegschütten wars mir zu schade, also hab ich mir noch mal Garn besorgt (Uschi Wolle Sockengarn 4fach 100 g) und das ganze mit der Restfarbe am nächsten Tag wiederholt, hier das Ergebnis mit dem seit einem Tag trocknenden Garn (rechts):

Garnfärbe Versuch 2.1

Die Farbe ist etwas dünner, ich weiß nicht, obs daran lag, dass die meiste Farbe in dem ersten Strang steckt oder obs daran, dass die Farbe an dem Tag natürlich nicht mehr heiß/warm war.

Hier mal beide Stränge, als sie fertig getrocknet waren (natürlich offen, nicht so aufgedreht, das war fürs Foto einfacher):
Färbeversuch 2

Und ein Anstrickel des intensiveren Garns. Da hatte ich versucht die Farben in dem Abstand zu färben, wie es die Anleitung „Strandwanderer“ von Lea Viktoria vorgibt, aber mir war das ganze dann im Gestrick zu dunkel:

Anstricksel Strandwanderer

Hab hier noch 2×100 g Garn zum Färben liegen und noch einiges an Ostereierfarbe, ich werde sicherlich was finden, was zum Strandwanderer passt :)

Mai

Für eine Freundin hab ich zum Geburtstag dann wieder ein Tuch gestrickt. Grundsätzlich sind die Farbvorgaben, nicht zu knallig. Na gut, nehm ich doch die etwas dunkleren Farben von der Exotic Color und weil ich den Easy so schön fand, gleich noch einen gestrickt.

Garn:  Red Heart Sport Socks Color (Exotic Color)
Nadelstärke: 3 mm
Anleitung: Easy von Martina Behm

EasyUnd Grußkarten, die kann ja auch jeder kaufen, oder? Also hab ich den Gruß auf die Verpackung gemacht, in Form von gehäkelten Buchstaben.

Garn:  Red Heart Miami (div. Farben), Schachemayr Catania (div. Farben)
Nadelstärke: 2,5 mm
Anleitung: Letters A – Z von Handy Kitty

Letters

Zum Muttertag hab ich ein Herzchen gehäkelt, was dann unsere Minis gehalten haben.

Garn:  Red Heart Miami (rot)
Nadelstärke: 2,5 mm
Anleitung: Hearts von Tamie Oldridge

Muttertag2014