0

Geschenke, Geschenke, Geschenke!!

Posted by Nicole on 18. November 2014 in Amigurumis, Häkeln, Handarbeiten |

Hallo!

Wie ja schon im Oktoberrückblick gesagt, hatten wir in der Familie und im Freundeskreis jetzt 3 Geburtstagskinder, die ich beschenkt habe. Ich gehe jetzt mal im Rahmen der Geburtstage, nicht in der Fertigstellung vor, wobei sich das fast nichts nimmt (ich glaube, bis auf einzelne Details sind da nur eins und zwei „vertauscht“, aber auch nur um ein oder 2 Tage Unterschied zum Fertigstellungsdatum).

Mein Mann bekam von mir zum Geburtstag eine gehäkelte Version von Derpy Hooves. Findet ihr jetzt komisch, wie man auf die Idee kommt, ein Mein kleines Pony, was ja Mädchen als Zielgruppe hast, einem erwachsenen Mann zu schenken? Ich nicht.
Ich weiß nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe, aber wir zocken auch mal ganz gerne, wie man vielleicht an den Spielen nachempfundenen Amigurumis erahnen könnte. Aber wir schauen auch gern das eine oder andere Let’s Play. Angefangen hatte das damals, so etwa um das Erscheinen von Folge 200 rum, mit dem Minecraft Let’s Play von Gronkh. Ich bin irgendwo um Folge 300 oder so eingestiegen und hab dann über Weihnachten mal eben die damals unglaublich vielen 300 Folgen mir reingezogen. Bis zur Pause (?) Anfang diesen Jahres, was mir allerdings irgendwie viel länger vorkommt, waren es sogar schon über 1000 Folgen! Und fast jeden Tag 15 – 20 Minuten, ab und an mal mehr, Unterhaltung mit Gronkh. Irgendwann kurz vor der 1000. Folge hatte Gronkh die Mod der Animalbikes installiert und sich ein PonyBike zum Fliegen erstellt und das war halt Derpy. Sie ist uns ja schon irgendwie ans Herz gewachsen, also gibts jetzt eine zum Knuddeln.
Ist also eigentlich ein nerdiges Geschenk.

Garn:  Red Heart Baby Soft Steps (hellgelb), Red Heart Soft (grau)
Nadelstärke: 3 (Schweif), 3,5 mm (Körper)
Anleitung: Derpy Hooves from My Little Pony von The Nerdy Knitter
Augen: auf Bügelfolie gedruckt und auf gebügelt und geklebt.

Derpy Hooves

Ja und dann war da seit Frühjahr die Frage, was wird das zweite Oktober Geschenk? Ich hatte überhaupt keine Ahnung, was ich da noch schenken könnte, alle Ideen der letzten Jahre (Drache, Rattentod, Scheibenwelt, Minion) waren „aufgebraucht“, da kam mir ein Anruf zur Hilfe, wo ich einen Hinweis bekam, oder viel mehr, gefragt habe, was dem Geburtstagskind denn noch Freude machen könnte.
Der Hinweis war: Wir schauen in letzter Zeit öfters auf TLC den Cake Boss, wie wärs mit einem Buddy?
Sollte ja grundsätzlich machbar sein, also geschaut, bekommen wir hier TLC (ich hatte schon länger keinen Sendersuchlauf mehr bei unserer DVB-C Box gemacht), ja, bekommen wir, aber die Folgen sind wohl zum Teil, wenn nicht gar alle, auf tlc.de guckbar. Also haben wir uns zu Recherche Zwecken die Folgen angeschaut und sind selbst bei dieser Serie/Doku hängen geblieben, die den Erfolg eines Konditors und seiner Familie aus Hoboken, New Jersey erzählt.
Eigentlich sollte er ja noch ne richtige Bäckerjacke bekommen, aber weder Gehäkelt, noch Gestrickt hatten mir die Ergebnisse gefallen, weil viel zu globig und zum Nähen wars einfach zu klein. Aber ein Nudelholz hat er mitbekommen, damit er fleißig mit seiner Empfängerin backen kann, die liebt das nämlich aus, so mit Verzieren von Torten. :D

Garn:  Uschi Sport spezial (beige, weiß), Red Heart Lisa (grau), Schachenmayr Brazilia (schwarz)
Nadelstärke:3,5 mm
Anleitung: AmiguruME doll von Allison Hoffman, für die Haare die Doctor Who War Doctor Anleitung
Augen: Kunststoffaugen 9 mm braun-schwarz (Shop Buttinette)

Buddy

Geschenk Nummer Drei ging an die bessere Hälfte von der Hobby-Bäckerin und den Tippgeber. Er hat mir im Januar oder so erzählt, dass er Entspannung darin findet, mit Lego zu bauen, also die fertigen Bausätze und schöne Modelle hat er daheim stehen (zum neidisch werden). Na ja, also war die Idee schon schnell da, als er mir von seinem neuen Hobby erzählt hatte, irgendwas, was mit Lego zu tun hat sollte es werden. Letztlich wurde es dann ein Lego Männchen, welches sogar, wie die Echten, zerlegbar ist. Dafür musste ich die Anleitung, nach der ich gearbeitet habe, etwas anpassen, weil bei der maximal die Arme wie beim Original beweglich waren. Ich hab mich dafür von einer Strickanleitung inspirieren lassen (irgendwie hab ich das nicht so ganz hinbekommen, ich bin schon beim Kopf zusammennähen gescheitert, so viel gestrickte hab ich ja noch nicht zusammen genäht).
Die Änderungen, die ich an der Anleitung vorgenommen habe, hab ich in meinem Ravelry Projekt schriftlich festgehalten.

Garn:  Red Heart Lisa (blau, rot, gelb)
Nadelstärke: 3,0 mm
Anleitung: Lego Minifigure von Trish Hicks
Augen: Kunststoffaugen 9 mm klar-schwarz, mit Nagellack Rückseite geschwärzt (Shop unbekannt)

Lego Männchen
Lego Männchen

Schreibe einen Kommentar

Copyright © 2009-2017 Hasenbau All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.5, from BuyNowShop.com.